Institut für Erziehungswissenschaft

 

AKTUELLES

Tagung: Qualität und Fairness in der "24h-Pflege?" Eine Quadratur des Kreises?
Der Expert*innen-Workshop findet am 10.05.2019 von 11.00-17.30 Uhr statt. Weitere Informationen zu der Tagung können Sie dem Flyer entnehmen. Bei Interesse können Sie sich bis zum 02.05.2019 hier anmelden.

Ausschreibung von Tutorenstellen:
Für die Tutorien der Methodenseminare 02.052.57551 BA Tutorium zu 02.052.57601 "Qualitative Methoden" und 02.052.57553 BA Tutorium zu 02.052.57603 "Qualitative Methoden" sucht Herr Dr. Fehlhaber Tutorinnen und Tutoren.
Bei Interesse können Sie sich bei Herrn Dr. Fehlhaber melden.

Bürgermedienpreis 2018:
Wir gratulieren den Gewinnern des Bürgermedienpreises 2018 in der Kategorie "Semiprofessionell: die beste MAZ" zum ersten Platz.
Eingereicht hatten die Produzenten das Video "Inside of Emptiness", das sie zuvor im Rahmen eines Masterseminars bei Frau Dr. Petra Bauer für die internationale Videochallenge EDIT entwickelt und gedreht hatten. Nähere Informationen können sie der Homepage der AG Medienpädagogik entnehmen.

Ausschreibung von 3 Tutorenstellen:
Im BA-Studiengang Sozialpädagogik und Allgemeine Erziehungswissenschaft (SPAEW) werden Tutoren/Tutorinnen gesucht.
Bewerbungsfrist ist der 25. Februar 2019. Mehr Informationen zu der Stellenausschreibung können Sie hier entnehmen.

International Symposium:
We are pleased to announce the International Conference "The Long-Term Care Crisis: Tapping into Labour Resources Within and Across National Borders", which will take place in Mainz (Germany) on March 11-12, 2019. More information can be found here.

Stellenausschreibung:
Am Institut für Erziehungswissenschaft im Arbeitsbereich Allgemeine Erziehungswissenschaft
mit dem Schwerpunkt Kindheitsforschung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt
eine Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Teilzeit 65%),
befristet für die Dauer von drei Jahren (mit Option zur Verlängerung), zu vergeben.
Nähere Informationen, unter anderem zu Ihrem Aufgabenfeld oder dem Bewerbungsverfahren, können Sie hier entnehmen.

Ausschreibung: 
Im Rahmen der von der Johannes Gutenberg-Universität Mainz geförderten Doktorand(inn)engruppe
„Transnationale soziale Unterstützung im Alter“ werden zum frühestmöglichen Zeitpunkt
3 PROMOTIONSSTIPENDIEN vergeben.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Die Bewerbung ist bis zum 20.01.2019 in deutscher oder englischer Sprache per E-Mail an Frau Prof. Dr. Cornelia Schweppe zu schicken.

 Announcement: 
The Doctoral Research Group “Transnational Social Support and Old Age” at the University of Mainz,
Germany, will award 3 Doctoral Scholarships starting at the earliest possible date.
Detailed informations about the announcement can be found here.
Applications must be either German or English and are to be sent via e-mail to Prof. Dr. Cornelia Schweppe, by January 20, 2019.

Announcment. The international symposium "The Long-Term Care Crisis: Tapping into Labour Resources Within And Across National Borders" will be held in Mainz, March 11-12, 2019.
Besides adressing other questions, the international symposium seeks to explore the underlying mechanisms leading to the incorporation of new labour resources into long-term care arrangements for older people and to unravel the everyday care practices and relationships within them.
Detailed informations
about the international symposium can be found here
More informations
about the program and timetable can be found here.
Participants can register until February 22, 2019 by sending an e-mail to hornv@uni-mainz.de, including their name and place of Work.

Ausschreibung. Im Rahmen der von der Johannes Gutenberg-Universität Mainz geförderten Doktorand(inn)engruppe "Transnationale Soziale Unterstützung im Alter" werden zum 1.03.2019 zwei Doktorand(inn)enstipendien vergeben. Bewerbungsschluss ist der 26.11.2018.Genaure Informationen können Sie der Ausschreibung entnehmen. Interessierte können sich bei Prof. Dr. Cornelia Schweppe melden.

Announcment. The Doctoral Research Group "Transnational Social Support and Old Age" at the University of Mainz will award two Doctoral Scholarships. Applications must be either in German or English and are to be sent by November 26, 2018. For more informations please contact Prof. Dr. Cornelia Schweppe or look through the submission.

Stelle als studentische Hilfskraft an der Juniorprofessur für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Heterogenität ab dem 15.10.2018 zu besetzen.
Nähere Informationen können sie dem beigefügten Dokument entnehmen:
Stellenausschreibung_Hiwi WS1819

Sektionstagung Erwachsenenbildung der DGfE 2018 in Mainz

In diesem Jahr findet die DGfE Sektionstagung der Erwachsenenbildung vom 26.-28. September 2018 an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz statt.
Das diesjährige Thema lautet:"Erwachsenenbildung und Lernen in Zeiten von Globalisierung, Transformation und Entgrenzung".
Die AG Erwachsenenbildung/Weiterbildung wird die Tagung zusammen mit dem Vorstand der Sektion Erwachsenenbildung im Georg-Forster-Gebäude ausrichten.

Weitere Informationen finden Sie auf der Tagungs-Homepage.
Hier können Sie sich zur Tagung anmelden.

Den Call for Papers und Posters finden Sie ab Anfang 2018 auf der Webseite der DGfE.

 

Medientage Ingelheim für Deutschen Engagementpreis 2018 nominiert

Die Medientage Ingelheim sind für den Deutschen Engagementpreis 2018 nominiert. Zuvor sind sie bereits mit dem Dieter Baacke Preis 2017 ausgezeichnet worden. Der besondere Einsatz für Netzwerkarbeit und Medienbildung erfährt durch die Nominierung eine weitere hochrangige Anerkennung.
(Mehr Infos zum Deutschen Engagementpreis)

Wir gratulieren Dr. Caroline Schmitt zur Verleihung des Lehrpreises der Johannes Gutenberg-Universität

Der Fachbereich 02 hat Dr. Caroline Schmitt aufgrund ihrer herausragenden Lehrleistungen im Wintersemester 2017/18 mit dem Lehrpreis der JGU bedacht.

Die Verleihung der Lehrpreise durch die Hochschulleitung findet im Rahmen des DIES LEGENDI am 25.10.2018 statt. Der DIES LEGENDI ist eine Veranstaltung des Gutenberg Lehrkollegs und der Lehre gewidmet.Die Geschäftsführende Leitung des Instituts für Erziehungswissenschaft gratuliert hierzu ganz herzlich.
Call for papers and posters
International Symposium "The Long-Term Care Crisis: Tapping into Labour Resources Within and Across National borders" March 10-12, 2019, Mainz, Germany
For more information please read here:  CfP_Symposium on Long-term Care Crisis_Mainz_2019
Ausschreibung für 4 Doktorand(inn)enstipendien
Im Rahmen der von der Johannes Gutenberg-Universität Mainz geförderten Doktorand(inn)engruppe „Transnationale Soziale Unterstützung im Alter“ werden zum 1.7.2018 vier Doktorand(inn)enstipendien vergeben.
Die Bewerbung ist zum 26.4.2018 in deutscher oder englischer Sprache per E-mail zu senden an
Prof. Dr. Cornelia Schweppe (c.schweppe@uni-mainz.de).
Genauere Informationen können Sie der Ausschreibung entnehmen.
The Doctoral Research Group "Transnational Social Support and Old Age" at the University of Mainz will award:
4 Doctoral Scholarships, starting July 1, 2018.
The Doctoral Research Group pursues the theoretical and empirical study of transnational structures and processes of social support in old age. Due to increasing border crossing developments in old age, its aim is to analyse how social support is created, experienced and challenged in older people’s transnational lifeworlds.
Applications in the following areas are welcome, but are not limited to:
• Migration/mobility in old age (for example: poverty migration, retirement migration, flight
• Transnational aging and social services
• Transnational aging and (post)colonialism
Applications must be in either German or English and are to be sent by April 26, 2018 via e-mail to
Prof. Dr. Cornelia Schweppe, e-mail: c.schweppe@uni-mainz.de
Call_English
Erfolgreiches Symposium Protection against Violence in Home Care Settings for Older Adults

Wir gratulieren zur erfolgreichen Durchführung der internationalen Tagung „Protection against Violence in Home Care Settings for Older Adults“, die hiermit das Thema des Gewaltschutzes in der Pflege von älteren Menschen auch in den ZDF heute Nachrichten platzieren konnte. (zum ZDF heute Beitrag)
Die Tagung wurde von der AG Sozialpädagogik in Kooperation mit dem Frankfurter Forum für interdisziplinäre Alternsforschung der Universität Frankfurt am 1.-2.3.2018 durchgeführt.
Nähere Informationen zur Veranstaltung und zum Programm entnehmen Sie dem Flyer.

Wir gratulieren Dr. Petra Bauer und dem gesamten Netzwerk der Ingelheimer Medientage zum Dieter Baacke Preis 2017

Den diesjährigen Dieter Baacke Preis in der Kategorie E "Projekte mit besonderem Netzwerkcharakter" konnten sich die Ingelheimer Medientage und Mini-Medientage sichern. Daher möchten wir allen Beteiligten - der Stadt Ingelheim, der kriminalpräventive Sicherheitspartnerschaft Ingelheim, den Ingelheimer Schulen, dem evangelischen Dekanat, der AG Medienpädagogik, insbesondere Dr. Petra Bauer und  den mitwirkenden Studierenden herzlich gratulieren.

Seit nunmehr fünf Jahren finden die Ingelheimer Medientage statt. Studierende des Studienschwerpunktes Lebenslanges Lernen und Medienbildung bieten an jeweils drei Tagen Workshops für Schüler*innen der 3. und 5. Klassen an. Die klassen- und schulübergreifenden Workshops umfassen ein breites Themenspektrum: Virtuelle und reale Kommunikation, Mediennutzung, Medienwissen, Apps, Computerspiele, Cybermobbing, Hate Speech, Fake News, Kettenbriefe, Soziale Netzwerke, YouTube, Datenschutz und Datensicherheit u.v.m. Auch Eltern und Lehrer werden mit einbezogen. Die Resonanz der letzten Jahre war so positiv, dass auch künftig weitere Medientage geplant sind.

Weitere Informationen und die Laudatio finden sie auf der Webseite des Dieter Baacke Preises.